Trinkwasserqualität Mecklenburg-Vorpommern

„Wasser ist Leben“ – einfacher und eindringlicher als mit dieser Jahrtausende alten Erkenntnis, was auch für die Trinkwasserqualität Mecklenburg-Vorpommern betrifft, lässt sich auch heute die Bedeutung des Wassers nicht beschreiben. Dies gilt für eine sichere Trinkwasserversorgung, als entscheidender Standortfaktor für die Land- und Forstwirtschaft, für die Industrie, für den Tourismus und der Trinkwasserqualität, als Lebensraum von Flora und Fauna. Mecklenburg-Vorpommern ist ein Gewässer-reiches Land. Koordinierung und Ausgleich der verschiedenen Nutzungsansprüche sowie der nachhaltige Schutz der Gewässer sind Aufgabe der Wasserwirtschaft und des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz als oberste Wasserbehörde des Landes.

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Rostock„]

Das Wasserwerk Rostock: in jeder Hinsicht ein erstklassiges Vorzeigemodell

Denn unser Team setzt sich täglich dafür ein, dass EURAWASSER Nord zu jeder Uhrzeit in hoher Trinkwasserqualität zu Verfügung steht. Was durch stetige Kontrollen zugelassener akkreditierter Labore und die Überwachung durch das Gesundheitsamt kontinuierlich überprüft wird: Monatlich werden 120 Proben mikrobiologisch untersucht und 460 Proben chemisch analysiert.

Analysewerte für das Versorgungsgebiet von Rostock und Umgebung

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Teterow und Umgebung„]

Versorgungsgebiet Altkalen, Gnoien, Neu Rachow, Nienhagen, Teterow etc.

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Bad Oldesloe und Umgebung„]

Unser Trinkwasser wird aus Grundwasser-Vorkommen gewonnen. Lediglich das im Wasser gelöste Eisen und Mangan wird mit Hilfe von Luft und Kiesfiltern entfernt. Trinkwasser ist durch nichts zu ersetzen. Deshalb sind Qualitätsrichtlinien vom Gesetzgeber in der Trinkwasserverordnung festgehalten. Durch regelmäßige Kontrollen achtet das Gesundheitsamt auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Grenzwerte.

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Dassow„]

Trinkwasserqualität Dassow

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Klütz„]

Trinkwasserqualität Klütz

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Wahrsow„]

Trinkwasserqualität Wahrsow

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Wotenitz„]

Trinkwasserqualität Wotenitz

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Schwerin„]

Trinkwasserqualität Mecklenburg-Vorpommern und die Härtebereiche des Schweriner Trinkwassers:

Härtebereich

Wasserhärte (mmol CaCO3/l)

deutsche Härtegrade dH (alte Regelung)

weich

kleiner 1,5*

kleiner 8,4 °dH

mittel

1,5 bis 2,5*

8,4 bis 14 °dH

hart

größer 2,5*

größer 14 °dH

Analysewerte für Schwerin

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Grevesmühlen und Umgebung„]

Trinkwasseranalysen der Stadtwerke Grevesmühlen

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Waren (Müritz)„]

Trinkwasseranalyse für Wasserwerk Nesselberg und Warenshof

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Neubrandenburg„]

Analysewerte der Stadt Neubrandenburg Analysewerte Pasewalk

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Rügen, Hiddensee und Umgebung„]

Die Trinkwasserqualität Mecklenburg-Vorpommern und der ZWAR ist in der glücklichen Lage ausschließlich eigenes Grundwasser zu Trinkwasser, was Rügen und Umgebung betrifft, aufbereiten zu können. Sowohl qualitativ als auch quantitativ bietet unser Grundwasser gute Voraussetzungen. Es braucht weder Wasser vom Festland zugeführt, noch Oberflächenwasser genutzt oder Seewasser entsalzen werden um den Bedarf zu decken. Die hohe Ausgangsqualität ermöglicht es uns keinerlei technisch komplizierte, gar chemische, Aufbereitung zu betreiben. Das Wasser wird mittels Oxydation und konventioneller Kiesfiltration von Eisen- und Manganbestandteilen befreit und an das Netz abgegeben.

Versorgungsgebiete des Wasserverbandes ZWAR

Analysen der Trinkwasserqualität für Rügen und Umgebung

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Stralsund„]

Analysewerte und Versorgungsgebiete
Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der Wasserwerke und deren Versorgungsgebiete. Die aktuellen Analysenbefunde zur Trinkwasserqualität der Wasserwerke sind als PDF-Datei verfügbar.
  • Versorgungsgebiet Wasserwerk Lüssow (Wasserqualität, PDF)
    • Hansestadt Stralsund
    Versorgungsgebiet Wasserwerk Franzburg (Wasserqualität, PDF)
    • Angerode, Behrenwalde, Buchholz, Dolgen, Drechow, Eichholz, Franzburg, Gersdin, Gremersdorf
    • Grenzin, Hohenbarnekow, Hugoldsdorf, Katzenow, Koitenhagen, Krakow, Landsdorf, Lendershagen
    • Millienhagen, Müggenhall, Neubauhof, Neumühl, Oebelitz, Pöglitz, Rekentin, Richtenberg, Rönkendorf
    • Schuenhagen, Siemersdorf, Steinfeld, Stremlow, Techlin, Tribsees, Weitenhagen, Werder, Wolfsdorf
    • Wolfshagen, Zandershagen
    Versorgungsgebiet Wasserwerk Barhöft (Wasserqualität, PDF)
    • Barhöft
  • Versorgungsgebiet Wasserwerk Andershof I (Wasserqualität, PDF)
    • Hansestadt Stralsund, Teschenhagen, Zitterpenningshagen
    Versorgungsgebiet Wasserwerk Eickhof (Wasserqualität, PDF)
    • Altenhagen, Bussin, Friedrichshof, Hövet, Manschenhagen, Neu Seehagen
    • Starkow, Velgast
    Versorgungsgebiet Wasserwerk Niepars (Wasserqualität, PDF)
    • Buschenhagen, Duvendieck, Flemendorf, Groß Kordshagen, Karnin, Krönnevitz
    • Kummerow, Kummerower Heide, Lassentin, Martensdorf, Neu Bartelshagen, Niepars
    • Obermützkow, Wüstenhagen, Zansebuhr, Zühlendorf
    Versorgungsgebiet Wasserwerk Steinhagen (Wasserqualität, PDF)
    • Berthke, Grün Kordshagen, Jakobsdorf, Krummenhagen, Nienhagen, Steinhagen
Versorgungsgebiet Wasserwerk Andershof II (Wasserqualität, PDF)
  • Hansestadt Stralsund, Wendorf, Zarrendorf
Versorgungsgebiet Wasserwerk Lüssow (Wasserqualität, PDF)
  • Groß Kedingshagen, Groß Lüdershagen, Klein Kedingshagen, Klein Kordshagen, Kramerhof
  • Langendorf, Lüssow, Muuks, Negast, Neu Lüdershagen, Parow, Pantelitz, Prohn, Pütte
  • Sommerfeld, Viersdorf, Vogelsang, Zimkendorf
Versorgungsgebiet Wasserwerk Parow (Wasserqualität, PDF)
  • Groß Damitz
  • MTS
Versorgungsgebiet Wasserwerk Hohendorf (Wasserqualität, PDF)
  • Altenpleen, Batevitz, Bisdorf, Groß Mohrdorf, Günz, Hohendorf, Kinnbackenhagen
  • Klausdorf, Klein Mohrdorf, Neuenpleen, Nisdorf, Oldendorf, Preetz, Schmedshagen
  • Solkendorf, Wendisch Langendorf

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Greifswald und Umgebung„]

Die Trinkwasserqualität Mecklenburg-Vorpommern und das Greifswalder Trinkwasser  purer Genuss im Glas Die Beschaffenheit des Trinkwassers wird regelmäßig vom unabhängigen Industrie- und Umweltlaboratorium Vorpommern GmbH und von der zuständigen Gesundheitsbehörde überwacht.

Analysewerte für Greifswald und Umgebung

Die chemischen Analysen erfolgen in der Regel einmal im Jahr. Die genauen Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchungen sind in den einzelnen Prüfberichten dargestellt. Aktuelle Analysen:

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Wismar„]

Alle Kulturen haben es erkannt, so auch die Trinkwasserqualität Mecklenburg-Vorpommern: Wasser ist ein grundlegendes Element unserer Welt und die Trinkwasserqualität von entscheidender gesundheitlicher Bedeutung. Der Mensch braucht Wasser, täglich, in jeder Stunde seiner Existenz, fast wie die Luft zum Atmen. Darum tragen wir als Wasserlieferant eine große Verantwortung für die Menschen unserer Stadt. Die Wasserwerke Friedrichshof und Wendorf versorgen über ein 296 km langes Rohrnetz die Wismarer Haushalte mit Trinkwasser. In der Innenstadt, den Stadtteilen Friedenshof, Kagenmarkt, Dargetzow, Eiserne Hand und Redentin liegt die tatsächliche Wasserhärte zwischen 16,4 und 19,5 °dH (neue Bezeichnung 3,2 bis 3,5 mmol / l), d. h., in der zweiten Hälfte des Härtebereiches 3.

Analysewerte für Wismar

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Güstrow„]

Das Trinkwasser für die Stadt Güstrow wird zu ca. 50 Prozent in zwei Wasserwerken der Stadtwerke gefördert. Die andere Hälfte wird durch den Warnow-Wasser- und Abwasserverband mit Sitz in Rostock bereitgestellt. Für die Versorgung der Bürger mit dem kostbaren Lebensmittel sind acht Fachleute in unserer Sparte Wasser im Einsatz. Die Stadtwerke Güstrow versorgen rund 31.000 Einwohner mit ca. 1,45 Millionen Litern Trinkwasser jährlich. Trinkwasserqualität für Güstrow.

Analysewerte Güstrow

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Waren und Malchow„]

Zur Trinkwasserqualität Mecklenburg-Vorpommern und Waren

Wasser bewegt sich in der Natur im ständigen Kreislauf. Unser Trinkwasser nimmt an diesem Kreislauf teil. Es wird gebraucht, aber nicht verbraucht. Unter den Naturschätzen nimmt das Wasser einen außerordentlichen Rang ein. Der Grundstoff Wasser ist eine unentbehrliche nicht ersetzbare Naturressource. Wasser wird genutzt als Grundnahrungsmittel, Arbeitsgegenstand, Arbeitsmittel, Grund- oder Hilfsmaterial. Als Trinkwasser besitzt das Wasser den höchsten Gebrauchswert.

Analysewerte Waren

Analysewerte Malchow

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Neustrelitz und Umgebung„]

In Neustrelitz wird Trinkwasser zu 100 Prozent aus Grundwasser gewonnen. Die beiden Wasser­fassungen befinden sich am Wasserwerkstandort an der Fürstenberger Straße und zwischen Fürstenseer Landstraße und dem Domjüch See. Die Brunnen dieser Wasserfassungen haben eine Tiefe von über 200 m.

Das geförderte Wasser hat seinen Ursprung in den Eiszeiten Tertiär und Quartär. Die Qualität ist aus diesem Grund einwandfrei. Lediglich Eisen und Mangan werden im Wasserwerk über eine Aufbereitung entfernt.

Versorgungsgebiet Neustrelitz

Trinkwasserqualität Mecklenburg-Vorpommern – Neustrelitz und Umgebung

[/toggle_content]