Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein

Das Gesundheitsministerium befasst sich in enger Zusammenarbeit mit dem Landesamt für soziale Dienste (LAsD) und den Gesundheitsbehörden der Kreise und kreisfreien Städte mit der Überwachung und Sicherstellung der einwandfreien Trinkwasserqualität in Schleswig-Holstein.

Unser Trinkwasser und die Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein, können Sie frisch aus dem Hahn genießen. Das tut auch Ihrer Gesundheit gut. Schließlich hat hochwertige Trinkwasserversorgung bei uns Tradition. Seit 1516 wird Trinkwasser rund um Schleswig gefördert. Heute belüften wir es nur noch mit reinem Sauerstoff, um es restlos von Mangan und Eisen zu befreien. Ob erfrischender Schluck, belebende Dusche oder schonender Waschgang: Sie können sich Tag und Nacht auf beste Qualität unseres frischWASSERS verlassen.

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: Sylt„]

In unserem Versorgungsgebiet der Gemeinden Sylt, Hörnum und List fördern wir unser Wasser aus der so genannten Süßwasserlinse, einem aus Niederschlägen gespeisten Grundwasservorkommen im Inselkern. Unser Wasser ist von Natur aus keimfrei und enthält keinerlei Schadstoffe. Mineralien wie Calcium, Magnesium und Natrium liegen in natürlich bedingten, geringen Mengen vor.

Trinkwasserqualität auf Sylt

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Elmshorn„]

Die Wasserversorgung und die Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein, wird seit 1902 von den Stadtwerken Elmshorn betrieben. Oberstes Gebot war und ist nach wie vor Qualität. In der Vergangenheit wurde bereits in einen hohen technischen Standard der Wasseraufbereitung investiert, und auch weiterhin ist dies unser Maßstab für eine hohe Qualität unseres Trinkwassers. Insgesamt werden von den Stadtwerken pro Jahr etwa 3,6 Millionen Kubikmeter Wasser abgegeben. Die Wasseraufbereitung erfolgt über zwei unabhängige Wasserwerke in Köhnholz und Nibelungenring.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein – Elmshorn und Umgebung

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Barmstedt„]

Versorgungsbereich

Die Stadtwerke Barmstedt versorgen das Stadtgebiet Barmstedt sowie in der Gemeinde Bokholt-Hanredder den Ortsteil Voßloch und Teile der Gemeinde Heede mit Wasser.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein – Barmstedt und Umgebung

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Barsbüttel„]

Wasser ist Leben!

Unser Trinkwasser wird aus Grundwasser-Vorkommen gewonnen. Lediglich das im Wasser gelöste Eisen und Mangan wird mit Hilfe von Luft und Kiesfiltern entfernt.

Trinkwasser ist durch nichts zu ersetzen. Deshalb sind Qualitätsrichtlinien vom Gesetzgeber in der Trinkwasserverordnung festgehalten. Durch regelmäßige Kontrollen achtet das Gesundheitsamt auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Grenzwerte.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein – Barsbüttel

[/toggle_content]

 

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität: Kiel und Umgebung„]

Eigentlich ist das Wasser der Stadtwerke Kiel schon sauber, wenn es aus der Erde kommt. Um unseren Ansprüchen zu genügen und zu allerbestem Trinkwasser zu werden, bereiten wir das Rohwasser in den Wasserwerken vor der Lieferung auf, um die Trinkwasserqualität zu verbessern.  Als erstes wird das Wasser belüftet: Durch Verdüsen in kleinste Tröpfchen reichert es sich mit Sauerstoff an und wird gleichzeitig von unerwünschten Stoffen befreit. Anschließend schicken wir es durch eine 2,5 Meter dicke Schicht aus besonders feinkörnigem Quarzkies. Im Kiesfilter sorgen natürliche physikalische, chemische und biologische Vorgänge dafür, dass das Wasser seinen gewünschten Reinheitsgrad erreicht und eine natürliche Trinkwasserqualität erhält.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein – Kiel und Umgebung

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität: Lübeck„]

Das Lübecker Trinkwasser wird aus den drei Grundwasserwerken Kleinensee, Klein Disnack und Vorwerk gefördert. Daneben liefert das Wasserwerk Großhansdorf Trinkwasser nach Lübeck. Aufgrund der guten Grundwasserqualität erfolgt die Aufbereitung ohne Zusatz von Chemikalien. Die Stadtwerke Lübeck versorgen rund 130.000 Haushalte in der Stadt mit Trinkwasser – rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Die TVO regelt die Trinkwasserqualität.

Analysewerte Lübeck

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität: Stockelsdorf„]

Im Wasserwerk der Gemeindewerke Stockelsdorf wird das Wasser aus 4  Tiefbrunnen so sauber gefördert und aufbereitet, dass es keine gesundheits-bedenklichen Inhaltsstoffe, nach Trinkwasserverordnung, enthält. Eine Eine Veränderung der Trinkwasserqualität durch Desinfektion ist nicht erforderlich. Um den Gehalt an Eisen und Mangan zu reduzieren, wird dem Wasser nur technisch reiner Sauerstoff zugegeben.

Analysewerte Gemeindewerke Stockelsdorf

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität: Ostholstein„]

Wasser ist das Lebensmittel Nr. 1. Eine sichere und hygienische Wasserversorgung gehört daher zu den wichtigsten Grundpfeilern unserer Region. In weiten Teilen Ostholsteins heißt der Wasserlieferant ZVO Energie GmbH. Fünf Wasserwerke fördern über Brunnen das Grundwasser aus einer Tiefe von bis zu 160 Metern. Regelmäßige Kontrollen unabhängiger Labore bescheinigen die Trinkwasserqualität.

Analysewerte Ostholstein

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität: Flensburg und Umgebung„]

In Flensburg übernehmen zwei Wasserwerke der Stadtwerke Flensburg GmbH die öffentliche Trinkwasserversorgung und sorgen für die Trinkwasserqualität. Das Wasserwerk am Ostseebad fördert seit 1881 aus zurzeit sieben jeweils 100 – 130 m tiefen Brunnen und einem Flachbrunnen Rohwasser für die Trinkwasserproduktion. Zum Wasserwerk Süd, seit 1970 in Betrieb, zählen vier Brunnen mit Tiefen zwischen 200 und 300 m. Darüber hinaus existieren noch einige private Brunnen, überwiegend für gewerbliche und industrielle Zwecke.

Trinkwasserqualität Flensburg

Trinkwasserqualität für die Umgebung um Flensburg

Amt Südangeln

Mittelangeln

Nordangeln

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Husum„]

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein und so auch in Husum, ist unser wichtigstes Lebensmittel. Seine Gewinnung und Aufbereitung erfordert angesichts zunehmender Umweltbelastungen einen erheblichen Arbeits- und Investitionsaufwand – Anforderungen, denen sich die Stadtwerke Husum engagiert stellen. Hohe technische Standards und regelmäßige Kontrollen gewährleisten eine sichere Versorgung in hoher Qualität.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein – Husum

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: Neumünster„]

Wasserhärte in Neumünster Härtebereich mittel (entspricht 2): 2,14 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 12 °dH). Nach  der Neufassung vom 01.02.2007 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (WRMG) ist die Angabe des Wasserhärtebereiches in die drei Bereiche

  • weich (entspricht 8,4 °dH),
  • mittel (entspricht 8,4 bis 14 °dH) und
  • hart (entspricht mehr als 14 °dH) vorgegeben.

Analysewerte für Neumünster

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: Kaltenkirchen – Henstedt – Ulzburg„]

Trinkwasserqualität Kaltenkirchen – Henstedt – Ulzburg

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: Norderstedt und Umgebung„]

Die Stadtwerke Norderstedt fördern ihr Trinkwasser in drei Wasserwerken (Garstedt, Harksheide und Friedrichsgabe), deren Brunnen aus einer Tiefe von bis zu 200 Metern Wasser aus einer eiszeitlichen Rinne gefördert, das dort seit mehreren 10.000 Jahren keimfrei eingeschlossen ist. Gute Trinkwasserqualität lt. Trinkwasserverordnung.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein – Norderstedt und Umgebung

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: Quickborn„]

Unser reines Trinkwasser kommt direkt zu Ihnen ins Haus. Damit Sie es stets unbeschwert genießen können, sorgen Ihre Stadtwerke Quickborn für höchste Qualität und Frische. Durch regelmäßige Analysen stellen wir sicher, dass es so bleibt. Das Quickborner Trinkwasser liegt im Härtebereich mittel (Gesamthärte: 10,6 °dH). Bitte beachten Sie dies – der Umwelt zuliebe – bei der Waschmitteldosierung. Trinkwasserqualität in Analysen.

Analysewerte für Quickborn

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: Kreis Aumühle, Pinneberg, Plön, Steinburg, Stormarn, Wahlstedt und Bad Segeberg„]

Aumühle und Umgebung

Die Holsteiner Wasser GmbH betreibt in der Gemeinde Aumühle ein Wasserwerk mit dazugehörigem Netz. Das Rohwasser wird aus 4 Brunnen mit Tiefen von 60 bis 130 m gewonnen, um anschließend im Wasserwerk geringfügig aufbereitet zu werden. Das Trinkwasser dient der Versorgung von ca. 8.000 Einwohnern aus Aumühle, Friedrichsruh und den angrenzenden Gemeinden Reinbek (den Ortsteil Krabbenkamp),Teilen von Wohltorf sowie Escheburg Voßmoor. Weiterhin liefert die Holsteiner Wasser frisches Trinkwasser an den Weiterverteiler Dassendorf.

Hier können Sie eine aktuelle Analyse für das Versorgungsgebiet herunterladen.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein – Kreis Aumühle

Pinneberg und Umgebung

Das Wasser für die öffentliche Wasserversorgung soll in Deutschland so natürlich wie möglich abgegeben und so wenig wie möglich aufbereitet werden. Deshalb setzen wir bei Holsteiner Wasser auf den Schutz der Ressourcen und naturnahe Aufbereitungsverfahren. So entsprechen der Bau und die Pflege der Versorgungsanlagen und der Trinkwasserrohrnetzes den hohen technischen Standards. Selbstverständlich erfüllt auch unser Trinkwasser die hohen Qualitätsanforderungen der Trinkwasserverordnung. Dies wird von uns und den zuständigen Gesundheitsbehörden regelmäßig überwacht.

Unser Rohwasser hat bereits eine sehr gute Qualität. Ihm müssen lediglich gesundheitlich unbedenkliches Eisen und Mangan entzogen werden, um eine bräunliche Färbung und einen metallischen Geschmack zu vermeiden.

Hier können Sie eine aktuelle Analyse für das Versorgungsgebiet Kreis Pinneberg herunterladen.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein – Kreis Pinneberg

Plön und Umgebung

Die Holsteiner Wasser betreibt in der Kreisstadt Plön ein Wasserwerk mit dem dazu gehörigem Netz. In Plön und Grebin versorgen wir ungefähr 13.000 Einwohner mit rund 600.000 m3 Trinkwasser im Jahr. Darüber hinaus betreuen wir die Wasserversorgung von Ober- und Niederkleveez. Das hier abgegebene Trinkwasser beziehen wir von den Gemeindewerken Malente.

Das Rohwasser gewinnen wir aus insgesamt sieben Brunnen mit Tiefen von ungefähr 40 m. Im Wasserwerk müssen lediglich die natürlichen Gehalte an Eisen und Mangan entfernt werden, um eine bräunliche Färbung und einen metallischen Geschmack zu vermeiden.

Hier können Sie eine aktuelle Analyse für das Versorgungsgebiet herunterladen.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein Kreis Plön

Steinburg und Umgebung

Die Holsteiner Wasser GmbH betreibt die Trinkwassernetze in den Gemeinden Krempe, Krempdorf, Krempermoor und Lägerdorf mit einer Gesamtlänge von fast 40 km.
Das Wasser wird nicht von der Holsteiner Wasser GmbH aufbereitet, sondern von dem Wasserverband Krempermarsch als Vorlieferanten bezogen und über die eigenen Netze an die Kunden verteilt.

Hier können Sie eine aktuelle Trinkwasseranalyse für das Versorgungsgebiet herunterladen.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein Kreis Steinburg

Stormarn und Umgebung

Die Holsteiner Wasser GmbH betreibt in der Stadt Bargteheide und in Delingsdorf die Trinkwasserversorgung. Zusätzlich liefern wir Trinkwasser an das Amt Bargteheide Land. Insgesamt erhalten über 25.000 Einwohner ihr frisches Trinkwasser aus dem Wasserwerk Bargteheide. Das Rohwasser wird aus 4 Brunnen mit Tiefen bis zu 180 m gewonnen, um anschließend im Wasserwerk geringfügig aufbereitet zu werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Versorgungsgebieten steigt der Trinkwasserverbrauch in Bargteheide. Wir haben das Werk in den letzten Jahren umfangreich modernisiert, um den hohen Anforderungen an unser Trinkwasser weiterhin gerecht zu werden.

Hier können Sie eine aktuelle Analyse für das Versorgungsgebiet herunterladen.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein Kreis Stormarn

Wahlstedt / Bad Segeberg

In Wahlstedt/Bad Segeberg obliegt der Holsteiner Wasser GmbH die Betriebsführung der Trinkwassersparte der Energie und Wasser Wahlstedt/Bad Segeberg GmbH & Co. KG. Sie versorgt dort ca. 33.000 Menschen mit rund 2 Mio. m3 Trinkwasser pro Jahr in Bad Segeberg, Wahlstedt, Klein Rönnau, Klein Gladebrügge und Traventhal sowie in den Gemeinden Fahrenkrug, Wittenborn, Schackendorf und Negernbötel/Hamdorf.

Hier versorgen wir aus dem Wasserwerk Kronsheide mit 4 Brunnen aus einer Tiefe von ca. 92 m und dem Wasserwerk Waldesruh mit 3 Brunnen aus einer Tiefe von ca. 95 m. Hier können Sie die aktuelle Wasseranalyse einsehen.

Trinkwasserqualität Schleswig-Holstein Kreis Wahlstedt / Bad Segeberg

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: Halstenberg„]

Analysewerte für Halstenbek

Analysewerte der Stadtwerke Halstenberg

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: Wedel„]

Vom Brunnen bis zum Wasserzähler, die Stadtwerke Wedel garantieren Ihnen höchste Wasserqualität. Unser Trinkwasser wird nur aus Grundwasser gewonnen. Es kommt aus den Brunnenanlagen der Hamburger Wasserwerke in der Wedeler Marsch. In den Wasserwerken wird es zu bester Güte aufbereitet.

Unvollständige Analysewerte für Wedel nach Straßen geordnet

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: bei Ahrensburg„]

Jedes Wasser enthält Mineralstoffe und Spurenelemente, deren Kombination und Menge den individuellen Geschmack des Wassers ausmacht. Auch der Härtegrad wird durch diese Bestandteile beeinflusst – je mehr Calcium und Magnesium im Wasser enthalten sind, desto höher ist der Härtegrad. Als Maßeinheiten hierfür werden Grad deutscher Härte (°dH) oder als europäischer Standard KS mmol/l verwendet.

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasser-Analyse: Itzehoe„]

In Itzehoe wurde 1857 die erste Wasserleitung gebaut, um das Ausbrechen der häufigsten Seuchen zu verhindern und den Wassermangel bei der Brandbekämpfung zu beheben. Als Leitungsrohre dienten damals noch ausgehöhlte Baumstämme. Heute gehört eine leistungsfähige Wasserversorgung zu den festen Bestandteilen unserer Infrastruktur. Wir in Itzehoe sind in der glücklichen Lage, Trinkwasser genießen zu können, das einem bislang unbeeinträchtigten Grundwasserschatz entnommen wird. Trinkwasserqualität und Analyseergebnisse, nachfolgend.

Analysewerte für ItzehoeAnalysewerte für Wilster

[/toggle_content]