Trinkwasserqualität Kanton Sankt Gallen

Trinkwasser ist ein Lebensmittel und untersteht demzufolge dem Lebensmittelgesetz. Ein gesetzlich vorgeschriebenes und von der Aufsichtsbehörde (Kantonschemiker) begutachtetes Qualitätssicherungssystem für die Selbstkontrolle garantiert einen hohen Qualitätsstandard. Dieser wird in den beiden Seewasserwerken durch automatisch und kontinuierlich messende Geräte während dem Aufbereitungsprozess überwacht.

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Kanton Sankt Gallen“]

Ausserdem werden regelmässig im gesamten Versorgungssystem durch Laborfachleute Wasserproben entnommen. Diese werden auf rund 50 Einzel- und Summenparameter untersucht und auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Toleranz- und Grenzwerte geprüft. Zur Analyse werden vielfältige mikrobiologische und physikalisch-chemische Methoden verwendet. Damit werden Bakterien, Wassereigenschaften und organische und anorganische Wasserinhaltsstoffe bestimmt.

Trinkwasserqualität Sankt Gallen

[/toggle_content]

[toggle_content title=“Trinkwasserqualität Wil – Kanton Sankt Gallen“]

Das Trinkwasserqualität Wil hat die Anforderungen des Lebensmittelgesetzes zu erfüllen. Zur Sicherstellung der Qualitätsanforderungen werden monatlich Wasserproben zur bakteriologischen und chemischen Analyse im Labor genommen. Das Kantonale Laboratorium überwacht als Vollzugsbehörde die Einhaltung der Qualitätsanforderungen. Aufbereitungsanlagen sind dafür nicht erforderlich. Das gesamte von den TBW geförderte Wasser gelangt ungefiltert, unaufbereitet und ungeimpft von den Förderstellen (Pumpwerke und Quellfassungen) über die Reservoire zum Verbraucher.

Trinkwasserqualität Wil – Sankt Gallen

[/toggle_content]